Dogs & Toys

Wellness für Hunde

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Dogs & Toys Zwickauer Str. 67a 04277 Leipzig

 

1. Geltungsbereich

 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Dogs & Toys Hundesalon und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

 

2. Terminvereinbarungen

Termine, welche vereinbart worden sind bzw. welche vereinbart werden, sind verbindlich. Sollte ein Termin von Seiten einer Partei jedoch abgesagt werden müssen, hat dies mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin zu geschehen.

Dazu können Sie im Geschäft : Zwickauer Str. 67a  04277 Leipzig vorbei kommen oder Sie melden sich unter:  0341 / 46 26 106  bzw.   0171/ 75 81 977

Ausnahmen sind Krankheit der jeweiligen Partei bzw. des zu behandelnden Tieres. Darunter zählt nicht, wenn die Krankheit jedoch schon länger als 24 Stunden andauert. Sollte der Termin nicht rechtzeitig abgesagt werden, behalten wir uns (Dogs & Toys) vor, Ihnen eine Entschädigungssumme von mindestens 5,00€* zu berechnen. 

Nach zweimaliger Nichteinhaltung des vereinbarten Termins, werden Sie bei uns keinen Termin mehr erhalten.

 

3. Aufklärungspflicht

Als Tierbesitzer sind Sie verpflichtet den Hundefrisör darüber zu informieren, ob das Tier in irgendeiner Weise aggressiv ist oder an Krankheiten leitet, welche das Arbeiten an dem und mit dem Tier erschweren. Sie sind als Tierbesitzer auch verpflichtet eine Hundehaftpflichtversicherung zu haben. Da wir dies nicht bei all unseren Kunden kontrollieren können, möchten wir sie darauf aufmerksam machen, dass Sie sich voll haftbar machen, falls Ihr Hund den Frisör beißt und Sie dies nicht erwähnt haben.

Bei einem starken Befall von Ungeziefer wie zum Beispiel Flöhen sind wir berechtigt den Termin mit Ihrem Tier zu verweigern. Ein Flohbefall liegt vor, wenn sich mehr als 2 Flöhe auf dem Tier befinden. Sollte Ihr Tier Flöhe haben und sie den Termin warnehmen , müssen wir   zum Schutz für andere Kunden und Vierbeiner  den Salon nach der Behandlung desinfizieren , die benützten Schwämme und Handtücher entsorgen . Hier wird eine Gebühr von  15,00€* zusätzlich berechnet.

 

4. Behandlung

Ihr Tier wird bei Dogs & Toys  nach bestem Wissen und Gewissen behandelt. Je nach Bestellung wird gebadet, geschnitten, getrimmt oder ähnliches. Sollten Sie keine Angaben zur gewünschten Frisur machen, wird Ihr Hund im rassetypischen Schnitt frisiert. Bei straken Verfilzungen wird an das Wohl des Tieres gedacht und das Fell so gekürzt, dass der Filz, ohne Schmerzen für das Tier, entfernt wird. Sollten Sie jedoch eine Entfilzung des Tieres wünschen ist dies unteranderem bei der Terminvereinbarung zu erwähnen. Außerdem kommen erhöhte Kosten auf Sie zu. Diese berechnen sich nach dem Grad der Verfilzung und nach der Zeit des Entfilzens. Der Stundelohn für das Entfilzen beträgt 25€. Vor Ort wird dann entschieden, ob das Tier noch zu entfilzen ist. 

Bei der Behandlung wird der Hund, zum Schutz vor Verletzungen“ auf dem Tisch mit einem „Halsband“ befestigt. Sollten Sie dies nicht wünschen, ist Dogs & Toys von der Haftung ausgeschlossen.

 

5. Preise

Die gültigen Preise für die gewünschten Behandlungen können telefonisch oder direkt im Geschäft erfragt werden. Da aber der Zustand des Hundes telefonisch nicht ersichtbar ist , sind die Preise mit Vorbehalt. 

Sie gehen einen Dienstvertrag gemäß § 611 BGB mit Dogs & Toys ein und sind daraus verpflichtet den vereinbarten Preis zu zahlen.

Die Vergütung ist bei Abholung des Tieres in bar zu entrichten.

Sollten Sie nicht zahlen können, verpflichten Sie sich unter Vorlage Ihres Personalausweises einen Schuldschein zu unterschreiben, welcher dann als Beweismittel gegen Sie verwendet werden darf.

*Diese Gebühr ist abhängig von dem eigentlich geplanten Terminaufwand und kann dementsprechend korrigiert werden. Der zu zahlende Betrag beträgt mindestens 75% des eigentlichen Preises.

6. Todesfall im Salon 

Für durch unverschuldete Unglücksfälle entstehende Verletzungen (Infektionskrankheiten, Herzinfarkt, plötzlicher Tod usw.) kann eine Entschädigung durch den Hundesalonbetreiber nicht gewährt werden.

Bei  einem nicht geklärten Ableben kann ein Gutachter zugezogen werden und im Extremfall wird dann eine Obduktion durch einen Tierarzt angefordert.

(c) 2014